Bring the boys back home! – Roger Waters live in Split – The Wall

Den Urlaub in Kroatien gleich mit einem Konzertbesuch verbinden! Oder war’s doch ein Konzertbesuch, der sich zu einem Urlaub ausweitete?

Na, jetzt ohne Schmäh: eine Woche Segeln in Kroatien war schon lange gebucht, da ergab es sich bei einem Blick in die Tourdaten der (wahrscheinlich letzten) The Wall Tour von Roger Waters, die Urlaubstage im sonnigen Süden ein wenig zu verlängern. 2 von der Mannschaft hatten die selbe Idee, mein Vater und noch ein Freund ließen sich auch überreden.

Es ging also am 23. Juli 2013 Richtung Split in das altehrwürdige Stadion Poljud von Hajduk Split um ein Konzert zu besuchen, dass ich von Platte kenne. Ja, wirklich Platte, Vinyl, später dann das Video dazu auf VHS. Die Zeit brachte dann das ganze auf CD um schließlich in den heutigen Tagen auf MP3/AIFF meine Ohren zu erfreuen.

Die Tickets brachten uns direkt vor die Bühne! Da es bei weitem nicht ausverkauft war, war es dabei noch dazu richtig gemütlich!

Das Konzert beginnt mir einem Furioso:

In the flesh?

In the flesh?

Später geht es dann ruhiger weiter. Es lebt von der sehr guten Musik und den Projektionen auf die Mauer, die sich immer mehr in eine Projektionsleinwand verwandelt. Die Bühne wird eingemauert, lässt aber immer wieder Lücken zur visuellen Auflockerung frei …


Das gesamte Konzert ist nahezu eine Kopie des Albums, mehr darf man sich auch nicht erwarten. Also, keine neuen Soli oder andere Variationen des Werkes. Nichtsdestotrotz ein Erlebnis, bei denen auch die berühmten Flieger, Schweine und Puppen nicht fehlen dürfen! Sogar die Pause wie beim Plattenwechsel ist dabei 😉

Mauerfall

Mauerfall

Und jetzt freue ich mich auf die Wiederholung des Konzerts in Wien 🙂